Abhängigkeit

Stolze Göttin, schönster Engel,
An Euch denk’ ich bei Tag und Nacht,
Bin unfähig mich abzulenken.
Herrin, abhängig habt Ihr mich gemacht.

Hätt’ ich Einfluss auf die Zeiten,
Die Zeiger würden schneller dreh’n,
Tage nur Minuten gleichen.
Herrin, ich leide bis zum Wiederseh’n.

Zu Euren Füßen will ich liegen,
Einfach nur Euch nahe zu sein,
Als Euer Sklave, Euer Diener.
Herrin, ich brauch Euch wie der Sonne Schein.

Süchtig bin ich, Euch zu dienen,
Nach Eurer Stimme, Eurem Blick,
Ich weiß ich würde für Euch sterben.
Herrin, für mich gibt es kein Zurück.

Seitdem ich Euch allein gehöre,
Mich ganz und gar an Euch verschreib’,
Nichts wirklich hab’ ich aufgegeben.
Herrin, erst Ihr schenkt mir Glückseligkeit.

Ohne Euch kann ich nicht leben,
Ohne Euch muss ich vergeh’n,
Ohne Euch bin ich ein Nichts.
Herrin, ich muss in Eure Augen seh’n.

Ihr seid das Zentrum meiner Welt,
Mein Dasein gehört Euch allein,
Ich lebe nur um Euch zu dienen.
Herrin, ohne Euch kann ich nicht mehr sein.